auf zur Südinsel

Von Napier wars dann ein ziemlicher Ritt. Schliesslich muss ich ja am Donnerstag um 10 das Auto in Aukland abgeben. Und lieber fahr ich einmal etwas mehr und kann dann einen mehr oder weniger fahr-freien Tag in Coromandel Peninsula geniessen. Um den Blick über Lake Taupo auf den nicht in Nebel verhangenen Tongariro NP nachzuholen machte ich dort Mittag. So bin ich dann am Dienstag abend in Whangamata gelandet. Der Strand hat mich einfach überzeugt nicht mehr weiter zu fahren obwohl die Küstenstrasse schon toll war.
Es hat dann doch noch ziemlich lange gedauert bis ich nur um Coromandel Peninsula rum war, sehr kurvenreich und bergig, aber es hat sich echt gelohnt. Letzter Zwischenstopp vor Auckland war dann Tauranga. Am heutigen Donnerstag hab ich dann nach 3368 km die Nordinselbesichtigung abgeschlossen.
Kurzum: Hatte viele tolle und erlebnissreiche Tage und ich merkte auch dass das Wetter sehr wechselhaft sein kann.
Jetzt freu ich mich sehr dass ich mit Kathrin dann die Südinsel erkunden kann.

Was gibts in der Heimat neues?
Van Gaal bleibt bis Saisonende (diese Entscheidung verstehe wer will) und die Eishackler haben das erste Viertelfinale verloren. Schade.

Vg und demnächst dann Grüsse von 2 kiwis 😉

Markus

Advertisements

~ von schmide - 9. März 2011.

2 Antworten to “auf zur Südinsel”

  1. Hallo lieber Markus
    Deine neueste Nachricht habe gerade gelesen.Keine Ahnung ob mein
    Geschreibsl bei Dir angekommen ist,(bisher 5 oder 6 E-Mail)
    Kathrin ist ja unterwegs zu Dir oder vieleicht schon angekommen?
    Wir fliegen morgen in die Türkei und sind am 18.3. wieder zurück.
    Wir wünschen Euch beiden eine schöne erdbebenfrei Zeit, mit vielen neuen Eindrücken. Wir sind bis Freitag 15 Uhr erreichbar.
    Servus, alles Gute Mama und Papa.

  2. Aloha,
    auf der Südinsel musst du nicht mit wechselhaftem Wetter rechnen…haha, kleiner Scherz. Wie macht ihr das denn jetzt, fliegt ihr woanders hin oder doch nach CHC? 3368 KM? Unglaublich…
    http://blog.wildvista.com/trekking-in-new-zealand-dusky-track-resources/
    Davon hab ich doch schon im Scheidegger geschwärmt…
    Wie auch immer, hier wird es langsam besser (das Wetter), über den FCB schweige ich mal. Über die Erdinger Eishockeymannschaft hab ich was in der SZ gelesen, Schuld war wohl ein Schweinfurter NHL-Neuzugang, der hat das Spiel wohl entschieden…alles rechtens, aber schon ein fader Beigeschmack.

    Hang loose,

    Dirk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: