back from Kepler Track

•16. März 2011 • Kommentar verfassen

Wir haben gerade 1500 Hoehenmeter und gefuehlte 500 km zurueckgeleget. Eigentlich warens nur 50. Wind, teilweise bissal Regen und viel Nebel haben uns begleitet und leider die Sicht komplett vermiesst.
Trotzdem genossen wir eine besondere, eigene Atmosphaere.

Jetzt gibts erst mal richtig viel leckeres Essen bevor wir morgen weiter Richtung Norden fahren. Wahrscheinlich an der Westkueste entlang.

VG an alle daheim…

Kathrin & Markus

Ten Anau

•12. März 2011 • Kommentar verfassen

Am Freitag hab ich dann Kathrin abgeholt. Hat alles super geklappt und auch der Weiterflug und die Unterkunft in Christchurch.
NAch einem tollen Tag am Mt. Cook sind wir heute in Te Anau und haben fuer morgen den Kepler Track gebucht.
Haben gerade zufaellig mitbekommen was in Japan los ist. Haben von moeglichen Auswirkungen eines Tsunamis in Neuseeland gehoert. Auch davon sind wir voellig verschont geblieben.

VG an alle daheim von

Kathrin & Markus

auf zur Südinsel

•9. März 2011 • 2 Kommentare

Von Napier wars dann ein ziemlicher Ritt. Schliesslich muss ich ja am Donnerstag um 10 das Auto in Aukland abgeben. Und lieber fahr ich einmal etwas mehr und kann dann einen mehr oder weniger fahr-freien Tag in Coromandel Peninsula geniessen. Um den Blick über Lake Taupo auf den nicht in Nebel verhangenen Tongariro NP nachzuholen machte ich dort Mittag. So bin ich dann am Dienstag abend in Whangamata gelandet. Der Strand hat mich einfach überzeugt nicht mehr weiter zu fahren obwohl die Küstenstrasse schon toll war.
Es hat dann doch noch ziemlich lange gedauert bis ich nur um Coromandel Peninsula rum war, sehr kurvenreich und bergig, aber es hat sich echt gelohnt. Letzter Zwischenstopp vor Auckland war dann Tauranga. Am heutigen Donnerstag hab ich dann nach 3368 km die Nordinselbesichtigung abgeschlossen.
Kurzum: Hatte viele tolle und erlebnissreiche Tage und ich merkte auch dass das Wetter sehr wechselhaft sein kann.
Jetzt freu ich mich sehr dass ich mit Kathrin dann die Südinsel erkunden kann.

Was gibts in der Heimat neues?
Van Gaal bleibt bis Saisonende (diese Entscheidung verstehe wer will) und die Eishackler haben das erste Viertelfinale verloren. Schade.

Vg und demnächst dann Grüsse von 2 kiwis 😉

Markus

Wellington

•6. März 2011 • Kommentar verfassen

Nachdem ich dann in new playmouth ankam wurde das wetter leider nicht besser. Es regnete und regnete und ich sah keinen Mt. Taranaki. Sehr schade. Dann entschied ich mich Tags daruf, wer ahnt es: es regnete, mich Richtung Süden aufzumachen. Bei meiner Mittagspause in Wanganui rief ich 6 Hostels in Wellington an. Antwort immer gleich. Voll.
Da es auch vom Wetter nicht besser wurde und ich dann auch a bissal genervt war blieb ich ne Nacht in Palmerston North um dann heute nach Wellington weiterzufahren. Da war auch gut so. Heut wars echt super entdpannt und ich hatte einen tollen, kühlen aber trockenen Tag in Neuseelands Hauptstadt.
Morgen beginnt dann die Rückreise Richtung Auckland. Erster Nacht-Stopp wird wahrscheinlich Napier sein.
Mit der Hoffnung auf warme Sonne…

Was is denn bei den Bayern los??? Kann man denn gar nicht weg fahren. tztztztz

Vg

Markus

Tongariro NP

•3. März 2011 • Kommentar verfassen

Über Taupo und den Huka Falls bin ich dann in Turangi gelandet. Dacht ein kurzer Besuch im i-Site (Touristeninformationsbüro) kann nicht schaden. Dann sah ich auf der gegenüberliegenden Seite auf einmal ne fette Werbetafel mit der Aufschrift „climbing wall“. Da musste ich hin. Als ich dann mit nem Guide bisschen ins blaudern kam buchte ich gleich 2 Nächte in diesem Hostel mit Transfer fürn Folgetag zum Tongariro Alpine Crossing.
Ne Tagestour durch das Land Mordor. 🙂 Eigentlich kann man nur eins sagen: das macht schon Lust auf mehr. Bei angenehmen Wetter gings durch diese Vulkangegend. Sehr Imposant.
Nach diesen 19 km war ich dann schon froh den Spätnachmittag im Hostel ruhig angehen lassen zu können und wieder mal die nächsten Tage zu durchdenken.
Wahrscheinlich verschlägt es mich an die Westküste Richtung New Playmouth zum Egmont National Park.
Dorthin bin ich grad unterwegs und es schüttet ohne Ende. Richtiger Tag zum fahren.

Sonst läuft alles gut hier…

Vg in die Heimat und bis denne

Markus

Rotorua

•1. März 2011 • 2 Kommentare

Als ich dann am Sonntag in Rotorua ankam war erst mal die Sorge um mein Auto gross. Irgendwas verschmort? Heiss gelaufen? Alle Sorgen waren unbegründet: Es war einfach der Schwefelgeruch der überall über der Stadt hängt. Hier brodelt und dampft es echt überall. Einfach so mitten in der Stadt, überwiegend im Maori Viertel „Ohinemutu“ und im Park, steigen Dampfwolken der heissen Thermalquellen auf. Und sie sind heiss. 🙂
Montag machte ich dann nen Ausflug zum „Waimangu Volcanic Valley“. Ganz schön, aber sie wissen schon wo Sie viel Geld verlangen können.
Mein weiterer Plan sah eigentlich ne Weiterreise nach Taupo oder sogar noch weiter zum Tongariro Nationalpark vor, um dort am Mittwoch den Tongariro Alpine Crossing zu machen. Leider war der Wetterbericht da anderer Meinung. Dann blieb ich noch ne Nacht im Funky Green und machte am Dienstag ne Mountain Bike Tour im Whakarewarewa Forest. Im Reiseführer als „eine der besten Mountainbikestrecken des Landes“ angepriesen, wurde ich auch nicht entäuscht. Genialste Trails warteten auf mich, bis die Oberschenkel brannten – also ne balbe Stunde. 😉 dann hielt ich es doch noch für insgesammt 3 Std aus und musste dann meinem Hintern zu liebe aufgeben. Mann bin ich unfit… 😦
Da das Wetter am Donnerstag wieder besser werden soll wirds wahrscheinlich morgen Nachmittag zum Tongariro NP gehen.

Viele Grüsse in die Heimat, hoffentlich gehts allen gut und bis zum Nächsten mal…

Euer Markus

Northland

•26. Februar 2011 • 2 Kommentare

Am Mittwoch hab ich mir erst mal Gedanken und dann Nägel mit Köpfen gemacht wies weitergeht. Nach langem hin und her mietete ich mir dann ab Donnerstag ein Auto. Nen Toyota.
Damit gings dann Richtung Norden mit ein paar wenigen Zwischenstopps nach Whangarei. Die Besichtigung der Abby Caves mit Glühwürmchen war eher ein Reinfall. Dafür waren die Falls mit ner Wanderung ganz gut.
Freitag bin ich dann weiter nach Paihia und hab dann eher einen ruhigen Tag am tollen Strand genossen.
Am Samstag hab ich mich auf en Weg zum Cape Reinga gemacht. Der schönste Tag bisher. Die charakteristischen Landschaften Neuseelands bekam ich hier zum ersten mal so richtig zu Gesicht.
Richtung Sueden machte ich dann wieder in Whangarei Stopp. Das Hostel in Aukland war voll und 12 std unterwegs reichen dann auch. Somit hab ich grad schön Zeit meine Wäsche zu machen und die nächsten Tage zu planen. Weiter geht nach Rotorua – vielleicht 😉

Was gibts in der Heimat neues? Temperatur is ca. 30 grad weniger als bei mir, hab ich mir sagen lassen. Aber wenn die Sonne runterknallt is es hier auch kein Spass. Deswegen bin ich über einige Wolken ganz froh. Sprich: Wetter is genial.

Macht es gut und bis zum nächsten mal.

So long
Markus

Erdbeben

•22. Februar 2011 • 4 Kommentare

Hallo zusammen.

Ich war gerade auf dem Weg von Aukland nach Christchurch. Wegen dem Erdbeben sind wir umgedreht und wieder in Aukland gelandet.
Ich hatte so ein Glueck. Nur wegen fehlender VISA Card hab ich den heutigen Flug genommen. Sonst waer ich schon gestern dort gewesen. Die Bilder die hier ueberall laufen sind ja nicht so spassig.

Also mir gehts soweit gut und jetzt schau ma halt mal wie’s weiter geht. Bisher sind die Fluege nur verspaetet, nicht gecancelt. Aber will ich da jetzt ueberhaupt hin? Glaub eher nicht…

Markus

Update:
Das war heute ht knapp. Eigentlich hatte ich schon für Montag gebucht. Als es aber ums bezahlen ging akzeptiert Jetstar nur visa card. Und ich hab keine. Als mir dann Sarah, auch aus MUnchen aushalf und mir ihre karte zur Verfügung stellte war der Flug wieder teurer. Dann dachte ich mir halt: scheiss drauf, flieg ich am Dienatag für fast die Hälfte. So wars dann auch. Unser Abflug heute war dann pünklich um 12:30. Planmässige Flugzeit 1:05. Wäre das Erdbeben nur eine std später gewesen, wäre ich mit dem Bus zum Hostel unterwegs gewesen.
Und so sind wir dann um 2 wieder in Auckland gelandet. Als dann alle ihre handys zückten wurden einige Kreidebleich und uns allen wurde klar. Das war schlimmer. Bei den ersten Bildern die ich dann am Flughafen im TV gesehn hab merkte ich erst welches Glück ich hatte.
So, und nun bin ich wieder in meinem Hostel in Auckland und plane wahrscheinlich komplett um. Werd jetzt erst die Nordinsel anschaun und dann in 2 Wochen zur Südinsel fahren.
Wenn Kathrin auch da ist. Ja, sie kommt jetzt auch und ich freu mich wahnsinnig dass wir dann zusammen die 2te Hälfte meines Urlaubs gemeinsam geniessen können.

Schaut einfach öfter mal auf diese Seite. Werd hier aktuell berichten. Auch Antworten ist erlaubt… Einfach über dem jeweiligen Beitrag auf „kommentieren“ kicken.

Sodala, dann bin ich mal froh wie alles bei mir gelaufen ist und euch wünsche ich schöne Wintertage. Hier regnet es heute fast den ganzen Tag.

Vg an alle
Markus

Angekommen

•21. Februar 2011 • Kommentar verfassen

Servus Ihr Daheimgebliebenen,

Für alle die es noch nicht wissen. Da kleinste schmide is mal wieder auf Tour. Bin ganz kurzentschlossen mal für 5 1/2 wochen nach Neuseeland.
Am vergangenen Mittwoch gings los und am Freitag bin i scho gelandet. In Aukland.
Nach ner ersten kurzen Stadtbesichtigung bei Nacht bin i dann glei ins Hostel Bett gefallen.
Am Samstag das ganze dann bei Tag angeschaut und im Park a bissi relaxt.
Sonntag bin i dann zum Mt. Eden hoch gelatscht. Toller Blick über die Stadt.
Am heutigen Montag hab ich mir die Vulkaninsel Rangitoto angetan. Da hats mich dann gleich dad erste mal abgeregnet.
Morgen gehts dann mit dem Flieger nach Christchurch. Die ersten beiden Nächte hab ich da mal gebucht. Schaun ma mal wad mich da erwartet.

Leider ist irgendjemand unfähig ein gmx.net konto richtig für Neuseelangzwecke zu konfigurieren. Ich bekomme jede email, kann aber selber keine schreiben. Weiss nicht woran es liegt.

Also werd ich euch wenn ich mal online bib hier a wengal auf dem laufenden halten

Haltet die Ohren steif und die Schneeschaufel fest im Griff. Hier hats 25 Grad mit viel Sonne. Aber auch Regen.

Bis demnächst

Euer Markus

um die Häuser ziehn…

•20. Mai 2010 • Kommentar verfassen

Hallo Erding…

wer hat denn Lust nächste Woche mal das ein oder andere Bierchen zu zwitschern…? Oder bei besserem Wetter nen Cappuccino zu schlürfen?

Werde nächste Woche die überwiegende Zeit wieder mal meiner alte Heimat beiwohnen…
Einfach irgendwie melden…